AKT®


Foto: Privat
Foto: Privat

Der ergänzende Ansatz

Das AKT® ist ein nichtkonfrontativer Ansatz, der auf der Grundlage einer verstehenspädagogischen, ressourcenorientierten und demütigungsfreien Philosophie einen Bogen zwischen akzeptierenden und hinterfragenden Elementen spannt.

 

Das Trainingskonzept enthält Elemente aus der Verhaltens-, systemischen- und Gruppenpsychotherapie, aus der Verunsicherungspädagogik, aus der konstruktiven Konfliktlösungstheorie (gewaltfreie Kommunikation und Mediation) und aus der Erlebnispädagogik.

 

Darüber hinaus werden Methoden und Inhalte politisch-historischer

Bildungsarbeit implementiert. Das Training wird bedarfsgerecht und prozessorientiert gestaltet. Die Einbeziehung von Angehörigen, wichtigen Bezugspersonen und den verschiedenen Lebenswelten des Jugendlichen in den Veränderungsprozess, ist fester Bestandteil des Programms. 

 

Anfragen und Angebote unter: Kontakt

Weiterführend: http://www.violence-prevention-network.de/